mailights labradors
mailights labradors

* NEWS 2018 *

Urlaub, Freunde, Ausstellungen, Geburtstage ... - Hier findet Ihr unsere neuesten Erlebnisse, Erfolge, Fotos und Videos. Wir freuen uns auf eure Kommentare im Gästebuch!

Weihnachten 2018

 

Wir wünschen allen unseren Freunden, Welpen-Familien und Homepagebesuchern ein wunderschönes Weihnachtsfest und ein glückliches und gesundes, neues Jahr 2019!!

24.November 2018

Happy Birthday A-Team

 

8 Jahre schon - Wahnsinn. Bleibt so fit und fröhlich wie ihr seit, ihr Süßen. Wir wünschen euch heute ganz besonders schmackhaft gefüllte Näpfe und ein wunderschönes und gesundes neus Lebensjahr mit euren Liebsten.

Auf dem Foto ist "Hugo" (Mailights Always Special) im Alter von etwa 4Wochen zu sehen.

12. Oktober 2018

7 !!!!!!!

 

Happy Birthday wundervolle B-chen. Habt einen wunderbaren Tag und lasst euch von euren Familien heute ganz besonders verwöhnen. Auch an eure beiden kleinen Schwestern im Himmel denken wir heute besonders fest.

Pippa hat ihre Torte brav mit ihren Fellfreunden geteilt - aber wir haben natürlich dafür gsorgt, dass das Geburtstagskind mit Abstand das größte Stück bekommt :P.

 

Auf dem Foto ist der süße Maddox (Mailights be my Mr. Big) als Baby zu sehen.

 

07.Oktober 2018

Whoohoo ... die Twins!!

 

Heute trafen wir uns ganz spontan mit unseren Twins - Milo und Freddy *MAILIGHTS GENTLE GEOFFREY und MAILIGHTS GENTLE GEORGE*.

Die Freude war auf allen Seiten sehr sehr groß. 

Wahnsinn wie groß und weit die beiden Jungs schon sind.

06.Oktober 2018

LCD SRA Neuwied-Linkenbach

 

Heute erreichte Claudia mit ihrem "Freddy" * MAILIGHTS GENTLE GEORGE* auf der LCD Ausstellung in Neuwied unter der Richterin Galina Momtor aus Rußland, einen vielversprechenden dritten Pratz in der Jüngstenklasse.

 

Weiter so ... Schleifen stehen euch gut :) 

 

 

29.September 2018

LCD Spezial Rasse-Hunde-Ausstellung in Neukirchen-Vluyn

 

Heute gaben Claudia und ihr "Freddy" *MAILIGHTS GENTLE GEORGE* aus unserem G-Wurf ihr Ausstellungs-Debut und wurden mit einem vielversprechenden 2. Platz (vv2) in der Jüngestenklasse belohnt.

 

Klasse gemacht ihr zwei!

 

04.August 2018 

LCD SRA Hasselroth

 

Bei der LCD Ausstellung in Hasselroth konnten Jenny und "Peppa" *MAILIGHTS FIRST LADY* bei ihrem ersten Start in der Jugendklasse einen schoenen vierten Platz (V4) unter der Richterin Rinie Leenen aus den Niederlanden, erreichen. 

 

Klasse- weiter so :)

Nachtrag aus Juli 2018:

 

„Tierschutzfellchen“

 

Diese Zeilen hier zu schreiben, gelingt mir tatsächlich erst mit einigem zeitlichen Abstand… denn dies war bei Weitem die wohl physisch als auch emotional anspruchsvollste Aufzucht, die wir bislang begleitet haben.

Aber alles von Anfang: Mitte Juli erreichte uns die Nachricht des Veterinäramtes Aachen, dass über 70 Labradore einer Dissidenzzucht beschlagnahmt wurden, die nun alle ein neues, tolles Zuhause suchten, und insbesondere der dringende Hilferuf nach kompetenten Geburts- und Aufzuchtstellen für die noch ungeborenen Welpen der mindestens 8 trächtigen Hündinnen. Da uns die Geschichte dieser armen Hunde sehr bewegte, beschlossen wir kurzentschlossen zu helfen und eine der trächtigen Hündinnen bei uns aufzunehmen, damit wenigstens die Welpen bestmöglich sozialisiert werden können und nicht zum nächsten Tierschutzfall werden. Nach erfolgter Rücksprache und Genehmigung des LCD - unserem Zuchtverein - zog Ende Juli eine schwarze 7-jährige Hündin bei uns ein. Ganz nach dem Motto: Neues Leben - neuer Name, nannten wir sie „Toffee“.

Toffee entpuppte sich als eine liebe, offene und trotz ihrer Vergangenheit sehr vertrauensvolle Hündin, die von unserem Rudel herzlich aufgenommen wurde. 

Zu unserer großen Freude war sie so gut wie stubenrein, fuhr gerne Auto und konnte sogar Sitz. All das und noch viele weitere „Selbstverständlichkeiten“ trafen auf fast alle weiteren geretteten Labradore aus diesem (natürlich nicht angemeldeten) „Betrieb“ leider nicht zu, da sie die Scheune in der sie untergebracht waren, wahrscheinlich noch nie in ihrem Leben verlassen hatten:(

 

Leider befand sich Toffee allerdings in einem grauenvollen Zustand, der uns beim ersten Anblick die Tränen in die Augen trieb. Wie kann man nur eine so wundervolle Hündin so herunterwirtschaften?! Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Herunterwirtschaften ist hier genau das richtige Wort, denn die Zucht dieser Hunde hatte nun wirklich nichts mit Liebe zu unseren Hunden oder dieser wundervollen Rasse zu tun, sondern lediglich damit, möglichst schnell, möglichst viel Profit zu erzielen - ohne Respekt, Verantwortung und Sachverstand. 

Solch braune und schlechte Zähne wie die von Toffee habe ich noch nie bei einem erst siebenjährigen Hund gesehen, aus dem Fell und aus dem Maul stank sie, dass es nicht zum Aushalten war, verwurmt bis über beide Ohren, und Toffees Gesäuge hing mit Zitzen, die teils länger und dicker als meine Daumen waren, als riesiger Hautlappen bis zum Boden.

Meine Tierärztin schätzt, dass sie schon ungefähr 10 Würfe großgezogen hatte und diese weder fachgerecht abgestillt wurden, noch sonst weitere Maßnahmen zum Schutze der Hündin getroffen wurden.

Als Toffee bei uns ankam, war sie trächtigkeitsbedingt schon relativ rund, aber wie weit die Trächtigkeit bereits fortgeschritten war und wie nah wir uns bereits am Geburtstermin befanden, wusste man nicht, da es hierzu von der „Züchterin“ keine Aussagen gab. 

Da wir also mit Allem rechnen mussten, hatten wir bei Toffees Ankunft bereits alle Geburtsvorbereitungen getroffen. Zum Glück - denn nur 1,5 Tage nach Ihrer Ankunft setzte die Geburt ein. Es wurden insgesamt 9 Welpen geboren, wovon leider 2 kleine Rüden den Weg ins Leben nicht geschafft haben. Die übrigen 7 Welpen, denen Toffee mit unserer Hilfe das Leben schenkte, waren nach kleinen Startschwierigkeiten zwar relativ fit und vital, aber leider mini-mini-klein. Fast alle unter 200 Gramm. Die kleinste Hündin 170 Gramm (Zur Info: Die Geburtsgewichte unserer Welpen liegen sonst im Schnitt zwischen 400 und 500 Gramm). 

Leider war Toffees Gesäuge durch ihre Vergangenheit und alte, nicht versorgte Entzündungen so ausgenudelt und kaputt, dass die Minimäulchen der Welpen nicht um die Zitzen passten, sodass die Welpen zu Flaschenkindern wurden, die zu Anfang alle 1,5 Stunden, später alle 2,5 Stunden mit dem Schwämmchen/Fläschchen gefüttert werden mussten. 

Auch mussten wir leider die schwere Entscheidung treffen, die Hündin von Ihren Welpen zu trennen, da sie in dem riesigen und schweren Gesäuge kein Gefühl mehr hatte und sich deshalb immer wieder auf die Welpen legte und diese unter ihr zu ersticken drohten. Immerhin schafften wir es viermal, einen leblosen, schon blauen Welpen unter ihr hervorzuziehen und wiederzubeleben - ein weiterer kleiner Rüde war leider schon zu weit weg um ihn ins Leben zurückzuholen :( 

Nach der Trennung von Mama und Welpen blieb nicht nur das Füttern, sondern auch das Putzen, Kuscheln und Bauchmassieren an uns hängen, bei dem uns unsere eigenen Hündinnen - vor allem Pippa, liebevoll unterstützen <3

Nach 5 Tagen ging es einer der ganz kleinen Hündinnen sehr, sehr schlecht. Wir brachten sie in die Tierklinik, in der die Ärzte alles versuchten, am Ende aber doch zum Wohle des Welpen, der sichtlich Schmerzen zeigte, entschieden sie gehen zu lassen. Das Obduktionsergebnis ergab, dass die Lungenreife der kleinen Hündin einfach noch nicht ausreichend ausgebildet war und sie somit leider keine Chance hatte :(.

Unsere anderen Frühchen entwickelten sich zwar langsam, aber dafür stetig weiter, sodass sie nach 10-12 Tagen endlich das Gewicht normalgeborener Welpen erreichten und nach 2-3 Wochen langsam wie kleine mopsige Labbibabies aussahen <3 

Die Augen öffneten sich auch etwas verspätet, aber augenscheinlich entwickelten sich die Welpen gut und wurden mit der Zeit immer munterer und holten den Rückstand mit großen Schritten auf. Mit gut 4,5 Wochen fraßen, schliefen, spielten und tobten sie bereits wie ganz normalentwickelte Labbikinder :)

Mit 5 Wochen und dem großartigen Gefühl, dass die Zwerge nun wohl aus der lebenskritischen Phase rausgewachsen seien, passierte eine weitere Katastrophe - einer der zwei gelben Hündinnen, ging es von jetzt auf gleich unglaublich schlecht. Wir brachten sie in die Klinik wo sich ihr Zustand so rapide verschlechterte, dass sie innerhalb von ein paar Stunden verstarb. Der Schreck und die Traurigkeit waren sehr groß  - hatten wir nach den ganzen Höhen und Tiefen doch mit viel, aber nicht mehr mit so etwas Schlimmen gerechnet. Die Obduktion der kleinen Hündin ergab, das sie eine Invagination hatte - hierbei stülpt sich ein Stück des Darms in den nächsten Darmabschnitt und erzeugt damit einen Verschluss - dies kommt bei Menschen-Frühchen wohl auch öfters vor :(

Unsere kleine Welt stand hiernach für ein paar Tage still, vor allem für unsere beiden Kinder die doch viel Zeit mit den Welpen verbringen, war es schwer zu verstehen. 

Aber es musste ja weitergehen und so versuchten wir die 4 verbliebenen Zwerge weiterhin bestmöglich auf ihr neues Leben vorzubereiten und genossen gemeinsam die schönen Sommertage.

Die Vermittlung der Welpen und auch der Mutterhündin erfolgte über das Veterinäramt, was uns zu Anfangs etwas Angst machte, da wir ja bekanntlich immer sehr hohe Ansprüche an unsere Welpenfamilien haben und uns nun sorgten, dass wir die Zwerge, wenn es auch nicht unsere eigenen sind, an Leute geben müssten, die unseren Vorstellungen nicht genügen. Da das Veterinäramt aber auch hier eine großartige Arbeit leistete und sich eng mit uns absprach, sind wir sehr glücklich verkünden zu können, dass „Wilma“, „Flora“, „Guinness“ „Django“ und auch Mama Toffee  - die nun „Bella“ heißt, ganz wunderbare Familien gefunden haben, die sich ganz bewusst für einen Welpen aus dem Tierschutz entschieden haben. Ende September durften sie frisch geimpft und mit einem Schutzvertrag des Veterinäramtes Aachen in ihr neues Leben ziehen <3.

Es war eine unglaublich anstrengende und vor allem hochemotionale Zeit mit vielen Höhen, Tiefen, Enttäuschungen, vielen Hoffnungen, aber auch Freude und Erleichterung, die wir am Ende aber keinesfalls missen wollen und wir sind sehr glücklich, diese gemeistert zu haben. 

Es hat uns noch mehr gezeigt, wie WICHTIG kontrollierte Zucht ist, was der VDH und seine Zuchtvereine, wie unser LCD leisten und appellieren wirklich an jeden von euch, euch eurer Verantwortung bewusst zu sein, wo ihr euren Welpen kauft. 

Wir haben unheimlich viel gelernt und wissen die Arbeit unserer Hündinnen noch viel mehr zu schätzen als je zuvor <3

Wir danken dem Veterinäramt für die tolle Zusammenarbeit, das zu jeder Zeit offene Ohr, all die Bemühungen und die großartige Arbeit, die sie täglich leisten.

Und auch unserer zwei- und vierbeinigen Familie, die die harte Zeit so großartig mitgetragen, mitgeholfen und so viel und verständnisvoll zurückgesteckt haben.

 

26.Juli 2018

Der erste Geburtstag unserer süßen E-chen

 

Heute gratulieren wir unseren Mädels aus unserem E-Wurf ganz besonders zu ihrem 1. Geburtstag.

 

Alle 4 Mädels sind tolle Hunde geworden und wir freuen uns immer sehr von euren Abenteuern mit euren lieben Familien zu hören. Jetzt wünschen wir euch einen besonders tollen Tag und für das Röntgen nur die besten Gesundheitsergbnisse. 

18.Juli 2018

Quality time...

 

Endlich Urlaub! Wir haben ein paar sehr schöne Tage im Holland an der Küste verbracht. Diesmal waren wir in Noordwijk - der wohl bislang schönste Ort in Holland an dem wir bis jetzt urlaubten. Hier gibt es einen wunderbaren Hundestrand an dem die geliebten Vierbeiner auch in der Hochsaison ohne Leine nach Lust und Laune toben, spielen, schwimmen und flitzen dürfen :) 

14.Juli 2014

EINHORN-PARTY

 

Der Geburtstag unserer Familienmitglieder wird immer groß gefeiert und wenn dann auch noch eins unserer Kids Geburtstag hat, muss natürlich eine entsprechende richtig tolle Party her.

Dieses Jahr hat sich unsere Julie zu ihrem 4. Geburtstag eine Einhorn-PARTY gewünscht!!

Es war ein rauschendes, buntes, wildes Fest, an dem unsere Hunde natürlich mitterdrin - statt nur dabei waren.

Wunderbar - dass sie alles mit Humor nehmen und stets für jeden Spaß zu haben sind.  

 

08.Juli 2018

LCD Spezial-Rassehunde-Ausstellung in Gelsenkirchen

 

Heute besuchten wir die LCD Ausstellung in Gelsenkirchen. 

Trotz der extrem heißen Temperaturen haben sich unsere Mädels sehr schoen gezeigt und somit freuen wir uns über folgende Ergebnisse:

 

Uschi und Mailights First Love "Frieda" erhielten in einer stark besetzten Jüngstenklasse ein VV2 - also einen vielversprechenden 2. Platz. Und Kimi Okeanas Elite "Elsa" und ich einen sehr schoenen und vorzüglichen 3 Platz in einer mit 10 Hunden gut besetzten Zwischenklasse. Wir freuen uns. 

09. Juni 2018

MAILIGHTS-TREFFEN 2018

 

So lange hatten wir auf diesen Tag hingefiebert, denn es stellt immer wieder eines der Lieblings-Highlights in unserem Jahr dar.

Heute war es dann endlich soweit: MAILIGHTS-Treffen 2018.

Wir haben einen unheimlich schönen und lustigen Tag mit tollen Hunden, lieben Freunden und vielen glücklichen und lachenden Gesichtern verbracht. DANKE an alle die da waren <3 

15. Mai 2018

Happy 5th Birthday liebe C-chen!!!

 

Links von oben nach unten: Emma, Neo, Cooper

Rechts von oben nach unten: Jule, Mia, Carla und Macy

 ?

23. Dezember 2018

HOMEPAGE-UPDATE!!!!

 

In 2018 ist so viel passiert, das wir irgendwie den Anschluss unserer regelmässigen Homepage-Updates versäumt haben und uns daher nun bei euch ganz herzlich entschuldigen möchten.

Da es normalerweise garnicht unsere Art ist, so lange nichts von uns hören zu lassen, basteln wir gerade fleissig an allen Beiträgen und versprechen ganz bald die News des spannendenden Jahres 2018 nachzutragen.

Um nur mal einen kleinen Vorgeschmack zu geben, was wir so alles erlebt haben,  gab es da zum Beispiel unser grandioses Mailights-Treffen mit vielen tollen Hunden und Mailights-Familien, an das wir uns liebend gerne zurück erinnern. Unsere beiden süßen Twins aus dem G-Wurf "Freddy" und "Milo" sind zu ihren neuen Familien gezogen und mittlerweile schon zu richtig großen, stattlichen Kerlen herangewachsen. Unsere Elsa hat neben ihrem bestandenen Wesenstest und TOP Gesundheitsergebnissen nun auch den Formwert mit dem Prädikat "vorzüglich" erhalten und damit alle erforderlichen Bedingungen für die Zuchtzulassung im LCD bzw. VDH erfüllt. Dann war da noch unser schöner Urlaub an der Holländischen Küste und das große Drama um unsere aufgenommenen "Pflegefellchen". Denn im Spätsommer hatten wir über das Veterinäramt vorübergehend eine beschlagnamte Tierschutzhündin aufgenommen und deren Welpen bei uns aufgezogen. Wir besuchten natürlich auch einige Ausstellungen und die E- und die F-chen feierten bereits ihren 1sten Geburtstag, .....

Also - wie ihr seht, ist viel passiert und ich freue mich, euch alles ganz bald im Detail und natürlich mit Fotos zu berichten :)

25.Mai 2018

Mailights Gentle George und Gentle Geoffrey.....

 

Gemeinsam mit unseren Twins "Freddy" und "Milo" geniessen wir die letzten gemeinsamen so schönen Sommertage, denn die gemeinsame intensive Zeit der Aufzucht neigt sich inzwischen schon dem Ende zu. Die Jungs sind nun 8 Wochen alt, haben ihren Tierarzt-check inkl. Chippen und Impfung tapfer ertragen und sind definitv Bereit in ein neues, abenteuerreiches Leben zu ziehen. Auch diesmal haben wir wieder ganz wunderbare Familien finden, können, in die wir die zwei am Wochenende vertrauensvoll ziehen lassen werden und zu 100% wissen, dass es ihnen dort an NICHTS fehlen wird. Einen zweier Wurf aufzuziehen war eine ganz besondere Erfahrung. Danke für diese intensive Zeit mit euch! 

04.Mai 2018

Mein Herz tanzt....

 

Heute besuchte mich Uschi mit ihrer kleinen "Frieda" *MAILIGHTS FIRST LOVE* aus unserem F-Wurf.

 

Sie ist Oma Pippa wie aus dem Gesicht geschnitten und ist unglaublich süß. 

Frieda entwickelt sich ganz wunderbar und wir sind ganz gespannt auf ihr erstes Show-Debut  in ein paar Wochen. Darüberhinaus arbeiten Uschi und Frieda ganz fleißig an ihrer Therapiehundeausbildung und machen stetig Fortschritte.

22.04.2018

LCD SRA Kelkheim

 

Die erste Ausstellung für uns in diesem Jahr führte Elsa und mich zur LCD Spezial Rassehunde-Ausstellung nach Kelkheim.

Statt einer Platzierung brachten wir heute nur eine vorzügliche Bewertung mit nach Hause. Egal - es war trotzdem ein sehr schoener Tag unter Freunden :)

09.April 2018

Happy Birthday geliebte D-chen!!!

 

Jetzt seit ihr auch schon drei Jahre alt - unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht.

So sehr hatten wir uns damals auf euch gefreut und dem Tag eurer Geburt entgegengefiebert.

Und dann war er endlich da - der 09.April 2015, an dem so viele Wünsche in Erfüllung gingen.

Ein wirklich wundervoller Wurf, der mich mit jedem Gedanken, an jeden einzelnen dieser Hunde, sehr glücklich macht.

Wir wünschen unserer Frieda, Juni, Lotte, Bailey, Neo, Kalle und Teddy alles Liebe zum Geburtstag und einen besonders tollen Tag mit euren lieben Familien. 

 

 

04.April 2018

Hach ... ist das nicht niedlich <3

 

Pippa geniesst ihr Mama-Glück!

30.März 2017

Der Osterhasi war da.... WELCOME BABYBOYS

 

Am Karfreitag haben in einer komplikationslosen Geburt unsere zwei G-Wurf-Babys aus Pippa (Mailights be my Melody) und Dodo (His Majesty Bella Mare) das Licht der Welt erblickt. Wir freuen uns sehr auf die nächsten intensiven Wochen mit unseren zwei Jungs.

11.03.2018

Dodo ist nun auch PL Champion

 

Heute erreichte uns die Nachricht, das sich Dodo  (JWW'17, Jun.Ch HIS MAJESTY Bella Mare), der Vater unseres F-Wurfes und unseres erwarteten G-Wurfes, auf einer nationalen Ausstellung in Chocen, PL den 1. Platz in der Offenen Klasse mit CAC sichern konnte und damit alle Punkte für den Polnischen Championstitel inne hat. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH Sonia!!

04.März 2018

Hunde-Frühlingsmarkt

 

Heute fand auf dem nahegelegenen Getrudenhof der "große Hunde-Frühlingsmarkt" statt, auf dem wir uns zu unserer RIESENGROßEN Freude spontan mit Neo und Cooper aus unserem C-Wurf sowie unseren Hundkindern Jacky, Frieda, Carlo und Odie aus unserem F-Wurf mitsamt ihren tollen Familien trafen <3.

27.02.2018

In freudiger Erwartung...

 

Wir waren beim Ultraschall und dieser hat deutlich gezeigt, das wir uns um die Ostertage auf gelbe und schwarze Hundebabies freuen dürfen. Wir zählen die Tage und können es kaum erwarten.

 

25.Februar 2018

"Peppilotta" oder Mailights zum Quadrat 

 

Heute besuchte ich meine Freundin Jenny im Saarland, bei der mittlerweile schon zwei süße Mailights zuhause sind. 

"Koda" (Mailights be my Polar Bear) aus unserem B-Wurf hat mit der kleinen "Peppa" (Mailights First Lady) aus unserem F-Wurf Verstärkung bekommen.

Und was soll ich sagen - ICH LIEBE DICH ZWEI <3 <3

17.Februar 2018

LCD SRA Obernkirchen

 

Als erste Show diesen Jahres besuchte ich heute mit meiner Elsa *KIMI OKEANAS ELITE* die LCD SRA in Obernkirchen.

Elsa zeigte sich sehr schön und konnte unter der Richterin Lorraine Tooth (GB) einen vorzüglichen dritten Platz (V3) in der Zwischenklasse erreichen.

08.Februar 2018

"MER KÖLSCHE DANZE US DER REIH"

 

Elsas erster Karneval..... ;)

Hier in Köln sagt man: Um den Karneval zu mögen, musst du entweder hineingeboren, oder völlig pratschjeck sein :P

 

Das zweite sollte doch eigentlich auf die Eisprinzessin zutreffen :)

 

Ein fröhliches Dreimol vun Hetze - KÖLLE ALAAF alle miteinander!

Februar 2018

WURFPLANUNG

 

Wir planen unseren G-Wurf  und hoffen auf gelbe und schwarze "Osterhäschen" Anfang April.

Als Deckpartner für unsere Pippa haben wir uns abermals für den schönen Dodo (His Majesty Bella Mare) entschieden. Zu begeistert sind wir von der bisherigen Entwicklung und den durchweg positiven Rückmeldungen der Welpenfamilien unserer F-chen, die ja, wenn alles so klappt wie wir es uns wünschen, eine ganz ganz ähnliche Ahnentafel haben werden, wie unsere nun geplanten G-chen.

Foto: Calle aus unserem D-Wurf

Januar 2018

Zum Jahresanfang etwas zum Schmunzeln... :)

 

DER LABRADOR!

 

Wir alle kennen sie – in Braun, schwarz, gelb, schlamm oder sandig!

• Der Labrador hat ein freundliches Wesen, er ist offen & liebenswürdig und dabei völlig DISTANZLOS.

• Der Labrador liegt immer und überall maximal im Weg und kann dabei deutlich mehr Raum einnehmen, als ihm grössenmässig zusteht.

• Er hat eine immense Begabung dafür, den Augenblick zu finden, in dem man sein Frauli maximal blamieren kann.

• Die Pfoten sind rundlich, kräftig und kompakt und können grosse Dreckabdrücke auf heller Kleidung und frisch geputztem Boden hinterlassen.

• Der Labrador ist ein Experte im sogenannten Acker-Kurzstrecken-Schweinsgalopp. Dabei wird das Heck abgesenkt, die Hinterfüße überholen so seine Ohren, begleitet von den passenden Grunz-Lauten.

• Der Labrador wedelt nicht mit dem Schwanz. Der Hinterbau des Labradors (ab der Mitte) besitzt einen eigenen Motor der den halben Hund wedeln lässt.

• Alle Labradore bekommen nie genug Futter!

• Den Labrador gibt es in drei Farbschlägen: schwarz, braun und gelb. Wenn sie richtig dreckig sind, kann man die Farbschläge allerdings kaum auseinander halten.

• Labradore sabbern nicht ein bißchen. Labradore sabbern wenn, dann ganz viel! Außerdem beherrschen sie die Kunst, mit nur einem Liter Wasser im Napf die gesamte Napfumgebung zentimeterhoch unter Wasser zu setzen.

• Ein auf einem tausende von Hektar großem Feld herumtobender Labrador wird mit größter Akkuratesse in den Knien seines Besitzers bremsen und versuchen, ihn so auf dem Boden der Tatsachen zu halten.

• Labradore wissen aufgrund ihrer überragenden Intelligenz praktisch alles besser als ihre Menschen und können daher selbst am besten entscheiden, wann es Sinn macht zu gehorchen.

• Labradore haben einen ausgeprägten Sinn für Humor. Leider ;)

• Der Glaube, dass Labradore mit zunehmendem Alter vernünftiger werden, ist falsch.

• Die berühmten “5 Minuten” dauern mindestens 10.

• Labradore schätzen Ansprache und unsere volle Aufmerksamkeit. Darum stupsen sie einen besonders gern mit der feuchten Nase an den Arm, wenn man in der Hand eine volle Kaffeetasse hat.

• Die Liebe eines Labradors ist überschwänglich, ungebremst, bedingungslos, stürmisch und er “küsst” gerne mit Zunge!

• Der Labrador verfügt über eine perfekt arbeitende innere Uhr – an Tagen, an denen seine Menschen ausschlafen können, wird ab halb sechs permanent der Schlafplatz gewechselt, laut geseufzt, Pfoten geleckt und mit der Rute der Teppich geklopft.

• Der Labrador ist nicht für seine filigrane Spielweise bekannt, wenn z.B. ein Holzspielzeug mit Futter drin nicht sofort aufgeht, dann wird es eben komplett aufgefressen.

• Labradore können vorsichtig spielen. Sie ziehen es aber vor, das nicht zu tun.

• Der Labrador folgt seinem Alphatier bedingungslos überallhin – es sei denn, irgendjemand anderes isst gerade Kuchen oder etwas anderes Leckeres und geht in die andere Richtung.

• Der Labrador verfügt über “will to please”, leidet aber unter temporärer Taubheit, wenn es um die Ausführung von in seinen Augen sinnlosen Befehlen geht.

• Sein Gehör ist hervorragend, er bemerkt über grösste Distanzen sofort, über mehrere Zimmer und Stockwerke hinweg die Kekspackung knistern oder dass die Tür zur Vorratskammer auf geht, wo seine Leckerlies lagern!

• An Tagen, wo sein Chef mal früher raus muss, wird solange auf dem Schlafplatz gepennt, bis sein Mensch fertig angezogen an der Tür steht.

• Ein eleganter, klitschnasser Labrador zieht es grundsätzlich vor, sich an den Beinen seines Menschen zu trocknen.

• Labradore haben ein praktisch selbstreinigendes Fell. Diese Tatsache ermächtigt sie im gleichen Zuge dazu, täglich, bei jeder Witterung, in den dreckigsten und schlammigsten Tümpeln, Pfützen, Bächen und Seen zu baden. Die selbstreinigende Funktion erweitert sich jedoch nicht auf die unmittelbare Umgebung eines Labradors.

 

(*Text im Netz gefunden.... Auf dem Foto ist Calle aus unserem D-Wurf :))

Wir haben Welpen!

* AKTUELLES *

 

Letzte Homepageaktualisierung:

 

26.November 2019

 

 

-> NEWS 2019

 

-> H-Wurf

 

-> Wurfplanung 2020

 

-> Filme

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Laura Braun-Heinemann