mailights labradors
mailights labradors

* NEWS 2018 *

Urlaub, Freunde, Ausstellungen, Geburtstage ... - Hier findet Ihr unsere neuesten Erlebnisse, Erfolge, Fotos und Videos. Wir freuen uns auf eure Kommentare im Gästebuch!

30.März 2017

Der Osterhasi war da.... WELCOME BABYBOYS

 

Am Karfreitag haben in einer komplikationslosen Geburt unsere zwei G-Wurf-Babys aus Pippa (Mailights be my Melody) und Dodo (His Majesty Bella Mare) das Licht der Welt erblickt. Wir freuen uns sehr auf die nächsten intensiven Wochen mit unseren zwei Jungs.

11.03.2018

Dodo ist nun auch PL Champion

 

Heute erreichte uns die Nachricht, das sich Dodo  (JWW'17, Jun.Ch HIS MAJESTY Bella Mare), der Vater unseres F-Wurfes und unseres erwarteten G-Wurfes, auf einer nationalen Ausstellung in Chocen, PL den 1. Platz in der Offenen Klasse mit CAC sichern konnte und damit alle Punkte für den Polnischen Championstitel inne hat. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH Sonia!!

04.März 2018

Hunde-Frühlingsmarkt

 

Heute fand auf dem nahegelegenen Getrudenhof der "große Hunde-Frühlingsmarkt" statt, auf dem wir uns zu unserer RIESENGROßEN Freude spontan mit Neo und Cooper aus unserem C-Wurf sowie unseren Hundkindern Jacky, Frieda, Carlo und Odie aus unserem F-Wurf mitsamt ihren tollen Familien trafen <3.

27.02.2018

In freudiger Erwartung...

 

Wir waren beim Ultraschall und dieser hat deutlich gezeigt, das wir uns um die Ostertage auf gelbe und schwarze Hundebabies freuen dürfen. Wir zählen die Tage und können es kaum erwarten.

 

17.Februar 2018

LCD SRA Obernkirchen

 

Als erste Show diesen Jahres besuchte ich heute mit meiner Elsa *KIMI OKEANAS ELITE* die LCD SRA in Obernkirchen.

Elsa zeigte sich sehr schön und konnte unter der Richterin Lorraine Tooth (GB) einen vorzüglichen dritten Platz in der Zwischenklasse erreichen.

08.Februar 2018

"MER KÖLSCHE DANZE US DER REIH"

 

Elsas erster Karneval..... ;)

Hier in Köln sagt man: Um den Karneval zu mögen, musst du entweder hineingeboren, oder völlig pratschjeck sein :P

 

Das zweite sollte doch eigentlich auf die Eisprinzessin zutreffen :)

 

Ein fröhliches Dreimol vun Hetze - KÖLLE ALAAF alle miteinander!

Februar 2018

WURFPLANUNG

 

Wir planen unseren G-Wurf  und hoffen auf gelbe und schwarze "Osterhäschen" Anfang April.

Als Deckpartner für unsere Pippa haben wir uns abermals für den schönen Dodo (His Majesty Bella Mare) entschieden. Zu begeistert sind wir von der bisherigen Entwicklung und den durchweg positiven Rückmeldungen der Welpenfamilien unserer F-chen, die ja, wenn alles so klappt wie wir es uns wünschen, eine ganz ganz ähnliche Ahnentafel haben werden, wie unsere nun geplanten G-chen.

Foto: Calle aus unserem D-Wurf

Januar 2018

Zum Jahresanfang etwas zum Schmunzeln... :)

 

DER LABRADOR!

 

Wir alle kennen sie – in Braun, schwarz, gelb, schlamm oder sandig!

• Der Labrador hat ein freundliches Wesen, er ist offen & liebenswürdig und dabei völlig DISTANZLOS.

• Der Labrador liegt immer und überall maximal im Weg und kann dabei deutlich mehr Raum einnehmen, als ihm grössenmässig zusteht.

• Er hat eine immense Begabung dafür, den Augenblick zu finden, in dem man sein Frauli maximal blamieren kann.

• Die Pfoten sind rundlich, kräftig und kompakt und können grosse Dreckabdrücke auf heller Kleidung und frisch geputztem Boden hinterlassen.

• Der Labrador ist ein Experte im sogenannten Acker-Kurzstrecken-Schweinsgalopp. Dabei wird das Heck abgesenkt, die Hinterfüße überholen so seine Ohren, begleitet von den passenden Grunz-Lauten.

• Der Labrador wedelt nicht mit dem Schwanz. Der Hinterbau des Labradors (ab der Mitte) besitzt einen eigenen Motor der den halben Hund wedeln lässt.

• Alle Labradore bekommen nie genug Futter!

• Den Labrador gibt es in drei Farbschlägen: schwarz, braun und gelb. Wenn sie richtig dreckig sind, kann man die Farbschläge allerdings kaum auseinander halten.

• Labradore sabbern nicht ein bißchen. Labradore sabbern wenn, dann ganz viel! Außerdem beherrschen sie die Kunst, mit nur einem Liter Wasser im Napf die gesamte Napfumgebung zentimeterhoch unter Wasser zu setzen.

• Ein auf einem tausende von Hektar großem Feld herumtobender Labrador wird mit größter Akkuratesse in den Knien seines Besitzers bremsen und versuchen, ihn so auf dem Boden der Tatsachen zu halten.

• Labradore wissen aufgrund ihrer überragenden Intelligenz praktisch alles besser als ihre Menschen und können daher selbst am besten entscheiden, wann es Sinn macht zu gehorchen.

• Labradore haben einen ausgeprägten Sinn für Humor. Leider ;)

• Der Glaube, dass Labradore mit zunehmendem Alter vernünftiger werden, ist falsch.

• Die berühmten “5 Minuten” dauern mindestens 10.

• Labradore schätzen Ansprache und unsere volle Aufmerksamkeit. Darum stupsen sie einen besonders gern mit der feuchten Nase an den Arm, wenn man in der Hand eine volle Kaffeetasse hat.

• Die Liebe eines Labradors ist überschwänglich, ungebremst, bedingungslos, stürmisch und er “küsst” gerne mit Zunge!

• Der Labrador verfügt über eine perfekt arbeitende innere Uhr – an Tagen, an denen seine Menschen ausschlafen können, wird ab halb sechs permanent der Schlafplatz gewechselt, laut geseufzt, Pfoten geleckt und mit der Rute der Teppich geklopft.

• Der Labrador ist nicht für seine filigrane Spielweise bekannt, wenn z.B. ein Holzspielzeug mit Futter drin nicht sofort aufgeht, dann wird es eben komplett aufgefressen.

• Labradore können vorsichtig spielen. Sie ziehen es aber vor, das nicht zu tun.

• Der Labrador folgt seinem Alphatier bedingungslos überallhin – es sei denn, irgendjemand anderes isst gerade Kuchen oder etwas anderes Leckeres und geht in die andere Richtung.

• Der Labrador verfügt über “will to please”, leidet aber unter temporärer Taubheit, wenn es um die Ausführung von in seinen Augen sinnlosen Befehlen geht.

• Sein Gehör ist hervorragend, er bemerkt über grösste Distanzen sofort, über mehrere Zimmer und Stockwerke hinweg die Kekspackung knistern oder dass die Tür zur Vorratskammer auf geht, wo seine Leckerlies lagern!

• An Tagen, wo sein Chef mal früher raus muss, wird solange auf dem Schlafplatz gepennt, bis sein Mensch fertig angezogen an der Tür steht.

• Ein eleganter, klitschnasser Labrador zieht es grundsätzlich vor, sich an den Beinen seines Menschen zu trocknen.

• Labradore haben ein praktisch selbstreinigendes Fell. Diese Tatsache ermächtigt sie im gleichen Zuge dazu, täglich, bei jeder Witterung, in den dreckigsten und schlammigsten Tümpeln, Pfützen, Bächen und Seen zu baden. Die selbstreinigende Funktion erweitert sich jedoch nicht auf die unmittelbare Umgebung eines Labradors.

 

(*Text im Netz gefunden.... Auf dem Foto ist Calle aus unserem D-Wurf :))

Wir haben WELPEN !!!

* AKTUELLES *

 

Letzte Homepageaktualisierung:

 

02. April 2018

 

 

-> NEWS 2018

 

-> NEWS 2017

 

-> F-Wurf

 

-> Wurfplanung 2018

 

-> Filme

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Laura Braun-Heinemann